Maklerkosten beim Grundstückskauf – Provision / Kosten für den Makler

Beim Grundstückskauf ist zumeist ein Makler involviert. Wie hoch ist die Provision / Kosten für den Makler beim Kauf eines Baugrundstücks für den Hausbau?

Wer ein Haus bauen will, benötigt erstmal ein entsprechendes Grundstück. Angebote gibt es dabei viele: über Bauunternehmen und Bauträgern, von der Gemeine vor Ort oder aber über Immobilienbörsen im Internet (beispielsweise Immonet, Immoscout oder Immowelt) oder auch direkt von privat vor Ort. Nicht selten wird für die Vermittlung des Grundstücks und die Abwicklung des Verkaufs ein Makler eingeschaltet der den Kauf regelt. Für diese Leistungen darf der Makler eine Provision von 7,14 % (inkl. Mwst) der Kaufsumme in Rechnung stellen. Diese als Maklerkosten bezeichneten Kosten können dabei prinzipiell vom Anbieter oder vom Käufer getragen werden. In Zeiten weniger attraktiver Grundstücke bei gleichzeitig starker Nachfrage wird in den meisten Fällen allerdings der künftige Bauherr zur Kasse gebeten.

Maklerkosten beim Grundstückskauf

Konkret heißt das, auf den eigentlichen Grundstückskaufpreis kommen zusätzlich noch die Maklerkosten in Höhe von 7,14 Prozent rauf. Das Baugrundstück verteuert sich somit für den Bauherren.

Bei einem Grundstückskaufpreis von 50.000 Euro fallen 3.570 Euro an. Bei 75.000 Euro – 5.355 Euro an Provision und bei 100.000 Euro eben 7.140 Euro

Maklerprovision nicht nur aufs Grundstück

Auch beim Hauskauf fällt eine Maklerprovision an. Dann allerdings nicht nur aufs Grundstück, sondern auf den gesamten Kaufpreis von Haus und Grundstück. Bei einer nicht unüblichen Kaufsumme von 300.000 Euro für Haus und Grundstück würden hier also zusätzliche 21.420 Euro an Kosten für den Makler anfallen.

Diese Kosten für den Makler sollten Sie daher gleich bei der Finanz- und Budgetplanung sowie Grundstückssuche berücksichtigen, um später keine böse Überraschung zu bekommen. Denn es kommen noch weitere Kosten beim Grundstückskauf auf Sie zu, wie beispielsweise die Notarkosten. Und je nach Zustand fallen noch Kosten für die Grundstücks-Beräumung Baumfällungen und Erschliessungskosten wie Gas, Strom, Wasser & Abwasser sowie Telefon und Internet an. Zudem natürlich Vermessungskosten und Kosten fürs Bodengutachten und oftmals Grundschuldbestellung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *