Kosten Bausachverständiger – Bau-Gutachter vom Bauherrenschutzbund

Sie sind Laie und planen den Hausbau? Dann sollten Sie über eine Mitgliedschaft im Bauherrenschutzbund nachdenken. Die entstehenden Kosten für Bausachverständiger oder Bau-Gutacher sind gegenüber den Kosten einer späteren Fehlerbeseitigung verschwindend gering.

Durch die Mitgliedschaft im Bauherrenschutzbund erhalten Sie die kosten-günstige Möglichkeit einen unabhängigen Ingenieur zur Überprüfung Ihrer Hausbau-Planung und anschliessenden Durchführung zu beauftragen. Der Stundensatz eines engagierten Ingenieurs ist dabei per Bauherrenschutzbund-Regelsatz fest definiert. Die Kosten für die Baubetreuung bieten somit Planungssicherheit und volle Kostenkontrolle für Bauherren.

Kosten Bausachverständiger

  • Zu allererst müssen Sie Mitglied im Bauherrenschutzbund werden. Kosten: Einmalige Aufnahmegebühr 52 Euro; anschliessend monatlich 11 €
  • Beratungen und Begehungen vor Ort kosten dann den einheitlichen Honorarsatz von 72 Euro pro Stunde – inklusive Mehrwertsteuer.
  • Es wird Ihnen ebenfalls die Anfahrtszeit auf der Grundlage der Beratungskosten (also 72 €/h) in Rechnung gestellt.
  • Zumeist benötigt der Baugutachter noch 1/2 Stunde zur Vorbereitung sowie eine 1/2 Stunde zur Nachbearbeitung die ebenfalls abgerechnet wird. Hier ist dann aber auch die Erstellung und Zusendung des Begehungs-Protokolls enthalten.
  • Ein Kosten-Beispiel: Bei einer Begehung von 1 Stunde sowie jeweils 30 Minuten zur An- un Abfahrt sowie jeweils 30 Minuten zur Vor- und Nachbereitung entsteht ein Aufwand von 3 Stunden. Nach dem festgelegten Honorarsatz von 72 Euro pro Stunde belaufen sich die Kosten auf 216 Euro.

Gesamt-Kosten Bausachverständiger

Bei einer gängigen Begutachtung ohne Keller (7 Termine vor Ort, mehr dazu siehe unten) kommen also Gesamt-Kosten für den Bausachverständigen oder Bau-Gutachter in Höhe von 1.700 Euro auf Sie zu.

  • 7 Termine auf der Baustelle vor Ort á 216 €
  • EInmalige Aufnahmegebühr 52€
  • 1 Jahr Mitgliedschaft für (11€*12Monate) 132€

Leistungsumfang Bausachverständiger vom Bauherrenschutzbund

Ihr Baugutachter überprüft am besten noch VOR Unterschrift Ihren Bauvertrag, Statik sowie geplante Bausausführungen und gibt detaillierte Hinweise zu Inhalt und Ausgestaltung der Bau- und Leistungsbeschreibung. Über dem Bauherrenschutzbund angeschlossene Anwälte ist auch aus möglich, Grundstückskaufverträge o.ä. auf juristische Mängel oder Fallstricke prüfen zu lassen. Da der Baugutachter ein Ingenieur und kein Anwalt ist, sollten Sie davon bei Bedarf gebrauch machen.

Während des eigentlichen Hausbau übernimmt Ihr Baugutachter vom Bauherrenschutzbund die Kontrolle und Überprüfung der Bauausführung sowie die Baubegleitung. Sie sollten aber darauf achten, dass er dies nicht allumfassend und komplett selbstständig erledigt. Vielmehr vereinbaren Sie vorab einen definierten Leistungsumfang den Sie anschliessend in Auftrag geben.

Dies sieht dann meist so aus, dass Sie regelmäßige gemeinsame Begehungen nach Abschluss bestimmter Gewerke vereinbaren, bei denen dann eine Reihe von Ausführungen überprüft werden.

Je nach Größe und Umfang des Hausbau (zb ob mit oder ohne Keller) werden mehr oder weniger Termine auf der Baustelle fällig. Bei einem normalen Einfamilienhaus ohne Keller sollten Sie mit ca. 7 Begehungsterminen rechnen. Bauen Sie auch einen Keller, so sollten Sie mit 2 Überprüfungen zusätzlich rechnen.

Je nach Bauabschnitt und fertig gestellten Gewerken sollten Sie die Termine koordinieren und dafür sorgen, dass Ihr Baugutachter vom Bauherrenschutzbund sowie Ihr Ansprechpartner der Baufirma vor Ort sind. So können Sie Mängel oder Unklarheiten direkt ansprechen und im besten Fall klären,

Der Sachverständige vom Bauherrenschutzbund wird bei jeder Begehung ein Protokoll der begutachteten Punkte erstellen und auch etwaige Stellen mit Fotos dokumentieren. Dieses Protokoll bekommen Sie anschliessend und sollten es auch Ihrer Hausbau-Firma zur Verfügung stellen und somit die gefundenen Mängel ordentlich und frühzeitig anzeigen. In aller Regel werden dann fehlerhafte Bauausführungen bei der nächsten Inspektion auf Ausbesserung kontrolliert.

Die Mitgliedschaft im Bauherrenschutzbund sowie die dadurch verbundenen Inspektionen und Baubegleitenden Qualitätskontrollen sind somit nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Hausbau-Firma lohnend. Etwaige Mängel oder fehlerhafte Ausführungen (auch von Subunternehmen oder Angestellten) werden somit rechtzeitig erkannt, bevor es zu unerwarteten Schäden kommen kann. Eine Nachbesserung nach Fertigstellung würde meist horrende Kosten sowie Stress und zusätzlichen Zeitverzug bedeutet.

Durch die in der Mitgliedersatzung festgelegten Kosten für Anfahrt und Stundensatz der Baukontrollen haben Sie als Bauherr vorab einen guten Überblick über die Kosten durch den Bauherrenschutzbund bzw. Baubegleitung. Durch die vorher vereinbarten Leistungen und Überprüfungen wissen Sie genau, welche Kosten Sie dafür in den Baunebenkosten planen müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *